Rezept | Ayurveda-Power-Tee

Ayurveda-Power-Tee

Ich habe das Gefühl, Kapha hat mich voll im Griff. Das Wetter ist trüb und grau, es regnet oder schneit fast durchgehend und langsam habe ich wirklich Lust, die Sonne wiederzusehen. Und obwohl ich gern aktiver wäre, fällt es mir im Moment ein bisschen schwer, mich vom Sofa loszureißen. Geht es euch auch so?

Kapha – wenn es schwerfällt, sich aufzuraffen

Kapha ist eins der drei Doshas im Ayurveda und der Inbegriff der Gemütlichkeit. Eine gesunde Portion Schwere mit etwas Trägheit? Da hat meist Kapha seine Finger im Spiel. Und wenn man dann feststellt, dass der Winter und die Weihnachtszeit ihre Spuren hinterlassen haben, ist das ein eindeutiges Zeichen. Mehr zum Thema Kapha lest ihr hier in Kürze, versprochen!

Jetzt geht’s los!

Für viele von uns ist diese Zeit typisch für einen Abnehmversuch. In den Prospekten der Discounter kommen wir an den günstigen Sportgeräten nicht vorbei, die Fitnessstudios werben um neue Mitglieder – die später oft zu zahlenden Karteileichen werden – und in jedem Magazin werden tolle neue Diäten angepriesen. Meistens geht es relativ bald in die Hose, weil die Voraussetzungen einfach nicht passen.

Winter ist Vata-Zeit. Also die Zeit der Trockenheit und Kälte. Allerdings sind wir in dieser Zeit auch recht aufgewühlt und brauchen ruhige Momente, um wieder in die Balance zu kommen. Stellen sich irgendwann Gewichtszunahme, Trägheit und Verschleimungen ein, ist in der Regel ein Kapha-Überschuss daran schuld. Oftmals können wir aber gar nichts dafür: In feucht-kalten Wintern baut sich Kapha recht schnell auf. Das ist eher kontraproduktiv für Abnehmversuche, denn fast alles, was Vata reduziert, baut Kapha auf. Und andersherum natürlich auch.

Was tun?

Kapha-Abbau ist eine gute Idee, um Müdigkeit, Lethargie und das eine oder andere Winterkilo abzubauen. Allerdings ohne dabei Vata in die Höhe zu treiben. Damit fallen strikte Diäten, Fasten oder übermäßiger Sport schon mal weg. Die Folge könnten sonst zum Beispiel Gelenkprobleme, ständiges Frieren oder Nervosität sein. Das wollen wir auch nicht, oder? Der Frühling ist eine viel bessere Jahreszeit für eine leichte Abnehm- oder Detox-Kur. Auch dazu ist natürlich ein Beitrag geplant 🙂

Wie wär’s, wenn wir uns darauf schon einmal vorbereiten? Hier habe ich ein einfaches Tee-Rezept für euch, um den Stoffwechsel sanft aber effektiv anzukurbeln. Die ideale Kur für den Spätwinter, um eure Verdauung wieder in Schwung zu bringen – und damit den Winterblues in die Schranken zu weisen!

Ayurveda-Power-Tee

Für eine Kanne à 1 Liter

Man nehme
  • 1 l Wasser
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Fenchelsamen
So geht’s

Das Wasser mit den Gewürzen aufkochen und circa 10 min köcheln lassen. Mit einem Sieb die Gewürze auffangen und den Tee in eine Thermoskanne füllen. Danach mit ins Büro, in die Uni oder die Schule nehmen und über den Tag verteilt trinken.

Variante für Leute mit wenig Zeit:

Das Wasser im Wasserkocher aufkochen lassen. Die Gewürze in einen Teefilter geben und zusammen mit dem heißen Wasser in einer Thermoskanne für 10-15 min ziehen lassen.

Da der Tee bei einigen harntreibend wirken kann, empfehle ich, bis 17 Uhr die letzten Schlucke getrunken zu haben.

Im ersten Moment schmeckt der Tee etwas ungewöhnlich, aber man gewöhnt sich recht schnell an den Geschmack. Wenn ihr jeden Tag eine Kanne von diesem Stoffwechsel-Booster trinkt, fühlt ihr euch bald viel aktiver, fröhlicher und habt vielleicht auch schon ein paar Gramm Gewicht verloren.

Probiert’s aus und lasst mir einen Kommentar da, wie es euch damit geht!

Alles Liebe

Sylvia

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.