Book Review | My Yoga Canteen

Buchtest Yoga Kochbuch

Heute stelle ich euch ein Buch vor, das ich eigentlich durch Zufall in der Bibliothek gefunden habe. Manchmal schlendere ich durch die Regale und schaue, was es neues gibt. Bisher war ich von “yogischen” Kochbüchern nicht besonders überzeugt. Aber dieses hier ist anders.

Essen lieben lernen

Das ist der Untertitel des Kochbuchs von Marlo Scheder-Bieschin. Sie ist Yogalehrerin in Hamburg und hat ein Buch mit Rezepten und Tipps zum Yoga-Lifestyle herausgebracht. Zwar geht es hier nicht um Ayurveda (und einige Zusammenstellungen der Rezepte würden die Ayurvedis so auch nicht wählen), aber dennoch klangen viele Rezepte so interessant, dass ich sie unbedingt ausprobieren wollte.

Meine Erfahrungen

Hier eine kleine Auflistung der Rezepte, die ich probiert habe:

  • Auberginen-Mozzarella-Lasagne
  • Blondes Buttermilch-Quickbread
  • Hirsecreme mit Zimt
  • Kürbis-Wedges
  • Marinierte Möhren
  • Rote-Bete-Orangen-Salat
  • Wintercouscous
  • Gebackener Blumenkohlsalat

Was mir besonders gefällt

Das Buch ist wunderschön gemacht. Ein eher minimalistisches Design und trotzdem mit viel Liebe zum Detail. Die Bilder sind toll und laden ein, sich mehr mit Yoga und dessen Herkunft zu beschäftigen.

Marlo Scheder-Bieschin geht auch sehr schön darauf ein, woher Yoga kommt und was die Philosophie dahinter ausmacht. Natürlich nicht zu detailliert, denn es handelt sich um ein Kochbuch. Aber die kurze Einführung ist sehr schön gemacht und macht Lust auf mehr.

Außerdem gefällt mir, dass die Rezepte nicht allzu ausgefallen und auch schnell gekocht sind. Die meisten Zutaten findet man mittlerweile in gut sortierten größeren Lebensmittelgeschäften oder Biomärkten. Mich hat bei anderen “yogischen” Kochbüchern oft gestört, dass die Rezepte viele Spezialzutaten enthalten. Ich mag es gern regional und tausche auch viele Zutaten (z.B. verwende ich statt Chia-Samen immer Leinsamen), aber das ist bei “My Yoga Canteen” kaum notwendig.

Was mir nicht so gut gefällt

Ich hätte mir weniger Brot gewünscht (aus ayurvedischer Sicht nicht so gut) und dafür mehr leckere Curries und To-Go-Rezepte. Gerade letzteres kommt in den meisten guten Kochbüchern zu kurz. Bei Fleisch- bzw. Fischrezepten bin ich als Vegetarierin meist ein bisschen enttäuscht. Allerdings ist es mir lieber, die Fleischesser kochen gesunde Gerichte.

Alles in allem

Ein super Buch mit super simplen aber sehr abwechslungsreichen Gerichten, die schnell gemacht sind. Sehr zu empfehlen!
Vielleicht auch eine schöne Idee für ein Weihnachtsgeschenk? Zu haben ist es für 24,99 € zum Beispiel hier.

Viel Spaß beim Verschenken oder selbst kochen

Sylvia

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.