Ich bin Sylvia, 27 Jahre alt und wohne im schönen Güstrow!

Hä? Wo ist das denn?

In Mecklenburg-Vorpommern, südlich von Rostock. Hier erfährst du mehr, wenn es dich interessiert.

Worum geht es auf deinem Blog?

Im Kern dreht es sich auf jeden Fall um Ayurveda: Wo es herkommt, was es bewirken kann, wenn es richtig angewendet wird und welche Facetten dieses tolle Thema bietet. Es soll aber auch hin und wieder um ganz alltägliche Dinge und Gedanken gehen, die nicht unbedingt etwas mit Ayurveda zutun haben müssen. Ein Happiness- und Lifestyle-Blog, könnte man sagen 🙂

Ist Ayurveda nicht was für Ökos?

Nö, nicht unbedingt. Natürlich empfehle ich auch eher Zutaten in Bio-Qualität zu kaufen. Gerade bei Milchprodukten merkt man einfach den Unterschied. Aber man muss keine Haremshosen tragen oder täglich Osho anbeten, um vom Ayurveda zu profitieren. Ayurveda ist ein Lifestyle für alle: Kinder, Teenies, Erwachsene, Senioren, dick, dünn, …

Wie bist du darauf gekommen, über dieses Thema zu bloggen?

Ich lese selbst sehr gern Blogs und finde es toll, wie viele Leute man damit erreichen kann. Gerade das Thema Ayurveda ist teilweise noch mit vielen Stigmata behaftet und ich möchte so gern mehr Leute auf diesen tollen Lifestyle aufmerksam machen!

Und wie bist du zum Ayurveda gekommen?

Ursprünglich fing alles bei einem ayurvedischen Kochkurs an, weil mein Freund und ich gern indisch essen. Das Konzept hat mich dann einfach gefesselt und ich habe mich immer mehr damit auseinander gesetzt. Leider fand ich die Quellen im Internet & Co. nicht ausreichend, also habe ich eine einjährige Ausbildung zur Ayurveda-Gesundheitsberaterin gemacht.

Machst du das jetzt beruflich?

Hauptberuflich bin ich Controllerin. Aber gerade bin ich dabei, eine eigene Gesundheitsberatung in Güstrow aufzubauen. Wen das interessiert, der findet mich hier.

Hast du sonst noch irgendwelche Hobbies?

Oh ja, viel zu viele… Ich reise gern, habe einen kleinen Schrebergarten hier in Güstrow, nähe und bastle, wenn ich Zeit habe und versuche, unseren Kaninchen Nacho und Avocado Tricks beizubringen.

Verrätst du deine Konstitution?

Pitta-Vata. Aber die Konstitutionsanalyse hört nie auf. Es kann Jahre dauern, bis man seine Konstitution ganz genau kennt 🙂